Musik ist seine Art zu denken, sich auszudrücken, zu leben. „Ich war immer schon sehr musikalisch“, sagt Pat, der im zarten Alter von sieben Jahren bereits weiß, dass Musik seine Berufung ist. Denn im Gegensatz zu anderen Kindern ist der Klavierunterricht für ihn keine lästige Pflicht, keine Qual, sondern ein Weg hinein in eine wunderbare Art, sich zu entfalten. Als dann auch die Gitarre hinzukommt, wächst das Bedürfnis, den Musikweg weiter zu gehen. Pat spielt in verschiedenen Schul-Bands, traut sich was. Die Neugier auf andere Bereiche der Musik wächst – als Jugendlicher beginnt er, sich mit Aufnahmetechnik vertraut zu machen. Der Erfolg gibt ihm Recht. Er kann erste professionelle Kontakte aufbauen und produziert Arrangements für verschiedene Produktionen.

Einer der bedeutendsten Momente seiner Karriere ist 1996 seine Begegnung mit Michael Jackson während dessen Deutschland-Tour. Ihn erlebt er als zurückhaltenden und bescheidenen Künstler ohne Starallüren. 1997 produziert Pat Anthony Ushers Debüt-Single „My Way“ und kreiert einen Remix für den europäischen Markt. Sein sensibles Gespür für die unterschiedlichen Bedürfnisse unterschiedlicher Märkte ist nicht zuletzt Ergebnis seiner eigenen musikalischen Tätigkeit: Pat tritt viel live auf, probiert sich aus und kreiert unter anderem neue Musik mit Künstlern wie Black Eyed Peas, Boyzone, Tic Tac Toe, Lara Fabian, Nino de Angelo, John Farnham, Anastasia, Vonda Sheppard, Haddaway und vielen anderen. Auf diese Weise fällt es ihm leicht, seine Musik-Bibliothek und seine professionellen Kontakte auszubauen.

 

2004 gründet Pat „Dizzy Red Productions“. Unter diesem Produktionsnamen realisiert er Arbeiten mit den Preluders, Brixx, Daniel Hall, Tobias Regner, Edita Shane und Linda Teodosiu. Für Declan produziert er das Album „Thank you“, das 2007 Gold macht.

2010 trifft Pat die Musiker Joe Jackson und Verenice Buerling während der Aufnahme eines Songs für einen Keanu Reeves-Trailer. Die Chemie stimmt, was sich in der erfolgreichen Arbeit mit Joe und Verenice für viele Film-Platzierungen, darunter „Dark Tide“, bestätigt. Für die drei Künstler steht fest, dass man diese Geschäftsbeziehung offiziell machen sollte – 2011 wird CoLa Music Group gegründet.

2012 trifft Pat dann wieder auf seinen alten Weggefährten Daniel Hall, CEO der Hallgrimson Entertainment Group. Im komfortablen Ambiente der HEG House Studios in Düsseldorf lässt Pat sich inspirieren und arbeitet weiter kreativ an Songwriting-Ideen und Musikproduktionen in unterschiedlichen Stilen für verschiedene Projekte.

Wir verwenden Cookies auf unserer Website.

Bitte bestätigen Sie, wenn Sie unsere Tracking-Cookies akzeptieren. Sie können das Tracking auch ablehnen, so dass Sie unsere Website weiterhin besuchen können, ohne dass Daten an Dritte weitergegeben werden. Für weitere Informationen lesen sie bitte unsere Datenschutzerklärung.